MO 15.06. | 19:00 UHR

FLIEGEN? NEIN DANKE!

Kulturhalle am Pferdemarkt | Vortragsreihe KoBE


Helmut Krapmeier, Architekt

Aber wie kommt man dann nach New York oder Peking? Ein Reisebericht über ein Mobilitätsexperiment: 22.000 Km Bahnfahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn; viele Fakten bilanziert: Energie, Zeit, Geld, Genuss, Emotion, Abenteuer und Einiges mehr … Genussvolles Erfahren – Veränderung von Landschaften, Kulturen, Städte. Städte in China, Hochhäuser ohne Ende! Was passiert da gerade, was können wir lernen und was auch besser nicht?

Helmut Krapmeier lebt in Vorarlberg als Architekt und Querdenker, lehrt an der Kunstuniversität Linz und arbeitet im Organisationsteam für den Solar Decathlon Europe 21 an der bergischen Universität Wuppertal, ist Passivhauspionier und Verfechter nachhaltiger Gebäude und Lebenskonzepte. Er spricht nur über Dinge, die er auch lebt: reflektiert entspannt und mit einem Humor, der ansteckend ist. Außerdem ist er  Mitglied des Vereins zur Verzögerung der Zeit, deren Mitglieder dort zum Innehalten und Nachdenken auffordern, wo blinder Aktivismus und  partikulares Interesse Scheinlösungen produziert.