MI 07.07.2021 | 19:00 UHR 

MULTICODIERUNG VON FREIRÄUMEN

Kulturhalle am Pferdemarkt | Vortrag und Diskussion
Je nach aktueller Lage ist diese Veranstaltung auch als Hybidveranstaltung möglich

Dr. Carlo W. Becker, Landschaftsarchitekt und Gesellschafter des Büros bgmr Landschaftsarchitekten, Berlin

 7. Juli, 19 Uhr: “Multicodierung von Freiräumen“, grüne Freiflächen in der Stadt  als mehrdimensionale Spiel- und Sporträume, Ruhe- und Genussräume, Orte der Hitzevorsorge und Biodiversität, Vortrag

Herr Becker kommt persönlich!

 Titel:  | bau_werk e.V. Vortrag Multicodierung v. Freiräumen
 | Ort:  | Pferdemarkt 8A Oldenburg, Deutschland
 | Wann:  | Mittwoch, 7. Juli 2021, 19:00 – 20:00
 | Beschreibung:  | Vortrag von Dr. Carlo W. Becker, Berlin ZOOM ID 965 655 6774 Kenncode: Bauwerk  

Klimaanpassung in der Stadt durch Nutzungsvielfalt

Der bau_werk e.V. hat Dr. Carlo Becker aus Berlin in die Kulturhalle am Pferdemarkt eingeladen, um in der Veranstaltungsreihe „Gutes Klima – Klimaschutz und Gemeinsinn“ über Strategien der Klimaanpassung in Städten zu sprechen. Stadtentwicklung muss sich zukünftig verstärkt auf die Klimaanpassung einstellen. In unseren Städten verdichten und überlagern sich vielfältige Nutzungsinteressen einer Gesellschaft mit vielfältigen Ansprüchen und Interessen. Grüne und graue Freiflächen in der Stadt können dazu mehrdimensional als Spiel- und Sporträume, Ruhe- und Genussräume, Orte der Hitzevorsorge und Biodiversität im Sinne der Klimaanpassung gestaltet werden. Durch Mehrfachnutzung von Flächen („Multicodierung“) werden die unterschiedlichen Interessenlagen der Akteure einbezogen. So können z.B. Straßenräume zukunftsfähig gestaltet werden und so zu Multitalenten von Stadtquartieren werden. Ein wichtiger Aspekt ist mehr Grün in der Stadt, denn Grün kühlt die Stadt. Eine neue Strategie ist z.B. die „Schwammstadt“, in der wassergesättigte Grünflächen das Wasser halten. So kann Wasser in der Stadt zur Produktion von Verdunstungskälte genutzt werden. Das Grau muss grüner gemacht werden, um die Städte hitzeangepasst und wassersensibel weiterzuentwickeln. Dazu sind differenzierte örtlich angepasste Maßnahmen und die Überprüfung bisherigen Handelns erforderlich. Die Zusammenarbeit verschiedener Akteure ist erforderlich, um sog. blaugrüne Straßen und Flächen zu entwickeln. Dr. Becker wird dazu über Beispiele aus Bremen und Kiel sowie von Forschungsprojekten berichten, an denen er mit seinen Kollegen des Landschaftsplanungsbüro bgmr beteiligt ist. Die Kulturhalle kann ohne vorherigen Test und ohne Anmeldung unter Beachtung der Abstandsregeln besucht werden. 


Dr. Carlo W. Becker arbeitet nach Studium und Promotion an der TU Berlin als Landschaftsarchitekt und Mitgesellschafter des Büros bgmr in Berlin. Von 2011-2017 hielt er die Vertretungsprofessur für Landschaftsarchitektur an der BTU Cottbus-Senftenberg. Das Büro bgmr beschäftigt sich mit Zukunftsfragen der Freiflächenentwicklung in Städten und ländlichen Räumen.