DI 26.05. | 19:00 UHR 

MULTICODIERUNG VON FREIRÄUMEN

Kulturhalle am Pferdemarkt | Vortrag und Diskussion

Dr. Carlo W. Becker, Landschaftsarchitekt, Büro bgmr Landschaftsarchitekten, Berlin

In unseren Städten verdichten und überlagern sich vielfältige Nutzungsinteressen einer diversifizierten Gesellschaft. Daher müssen (nicht nur) die grünen Freiflächen in der Stadt mehrdimensionaler als Bewegungsräume, Ruhe- und Genussräume, Orte der Hitzevorsorge und Bio diversität gestaltet werden. Durch Multicodierung werden die unterschiedlichen Interessenlagen der Akteure einbezogen. So  können z. B. Straßenräume zukunftsfähig gestaltet werden und zu  Multitalenten von Stadtquartieren werden. Dr. Becker zeigt dies anhand von  Beispielen u.a. der Holstenbrücke in Kiel und der Zukunftsbilder für die Neue Vahr in Bremen.
Dr. Carlo W. Becker arbeitet nach Studium und Promotion an der TU Berlin als Landschaftsarchitekt und  Mitgesellschafter des Büros bgmr in Berlin. Von 2011 bis 2017 hielt er die Vertretungsprofessur für Landschaftsarchitektur an der BTU Cottbus Senftenberg. Das Büro bgmr beschäftigt sich mit Zukunftsfragen der Freiflächenentwicklung.