Oldenburger Forum für Baukultur bau_werk

Seit 15 Jahren ist das bau_werk Oldenburg ein wichtiger Bestandteil der Architektur- und Kulturlandschaft der Stadt. Es ist ein Zentrum des fachlichen und gesellschaftlichen Dialogs über aktuelle Fragen an das Bauen und die Architektur geworden.

Mit spannenden Vorträgen und Veranstaltungen, sowie einem begleitenden Rahmenprogramm stärkt das Oldenburger Forum für Baukultur und zukunftsfähiges Bauen die Bedeutung von Architektur und Städtebau im kulturellen Leben. Es entfacht lebendige Diskussionen zu zukunftsrelevanten Themen, die nicht nur Fachleute betreffen.

STÄDTEBAU SOLL DOCH – GLÜCKLICH – MACHEN
Die Suche nach der lebenswerten Stadt

Architektur und Städtebau sollen einen Beitrag zum „Glücklichsein“ der Menschen leisten – dies forderte der Sozial­wissenschaftler Reinhard Richter in einer bau_werk-Veranstaltung letztes Jahr. Leider sieht die Realität oft anders aus. Wir stellen fest, dass Aspekte des „Wohlfühlens“ im mengenfixierten und renditegetriebenen Baugeschehen derzeit kaum eine Rolle ­spielen.

Insbesondere bei stark verdichteten Projekten des Wohnungs- und Städtebaus der Großstädte könnte ein „böses Erwachen“ wie bei den großen Wohnsiedlungen der 70er und 80er Jahre drohen. Dem beherrschenden Ziel folgend, fehlenden Wohnraum zu schaffen, werden langfristig wirkende städtebauliche Qualitäten häufig vernachlässigt. So bleibt kaum Raum (und Geld) für belebende ­Nutzungsmischungen, motivierende Angebote in den Freiräumen und für emotional wirksame Architekturen. Doch das ist not­wendig, um sich diese Orte anzueignen und eine lokale ­Identifikation entwickeln zu können.
2019 wollen wir uns mit fachlichen Vorträgen, Diskussions­runden und Ausstellungen auf die Suche nach einer tatsächlich lebenswerten, „glücklich machenden“ Stadt begeben. Wir zeigen Beispiele aktueller Architektur und neuem Städtebau, die sich aus der „Sackgasse“ einseitiger Funktionalität und formaler Verödung befreien. Begriffe wie „Emotion, Resonanz, Inspiration, Gemeinsinn und Schönheit“ werden als wichtige soziale und räumliche Ziele der Planung (wieder) in den Vordergrund gestellt.

Wie wird die umgreifende Digitalisierung unsere städtebaulichen Vorstellungen und Ziele verändern? Im Rahmen des Programms stellt sich ein von uns organisierter „Workshop“ mit inter­nationaler und interdisziplinärer Teilnehmerschaft diese Frage. Die Ergebnisse der Überlegungen zu einer „Schönen neuen Welt“ werden wir im bau_werk zeigen. Die Kulturhalle am Pferdemarkt wird dabei – wie in den letzten 15 Jahren – ein Ort des lebendigen (bau-) kulturellen und gesellschaftlichen Dialogs sein.

Schön, wenn Sie auch in 2019 wieder dabei sind.


mm-bau_werk-00026

Folder_bau_werk_2019-Titel

Mehr Informationen
Für mehr Informationen zum Oldenburger Forum für Baukultur bau_werk können Sie sich hier wieder den aktuellen Programmflyer für 2019 herunterladen.

Sponsoren, Förderer und Unterstützer: